Award 1202907: Fachapplikation BSA (FA BSA) Entwicklung, Wartung und Support

Publiziert am: June 18, 2021

Bundesamt für Strassen ASTRA

Den Zuschlag erhält die Firma ASE AG. Ihr Angebot ist das wirtschaftlich günstigste und hat, nach erfolgter Auswertung sämtlicher Zuschlagskriterien, die höchste Punktzahl erreicht.
Massgeblich für den Zuschlag ist insbesondere die hohe Kompetenz und die einschlägige Erfahrung der Schlüsselpersonen, die gute Auftragsanalyse als auch der hohe Erfüllungsgrad der Anforderungen des fachlichen Anforderungskatalogs.


Auftraggeber: Bund (Federal Authorities)
Category: Award
Sprache: de
Tags:
  • 72000000: IT services: consulting, software development, Internet and support
Groups:
  • IT: IT
Subgroups:
  • IT-SV: IT Services
(gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch)
Vergabe: open procedure
Vorangehende Publikation:
Andere Sprachen:

Zuschlagskriterien

Gewichtung Kriterium
10% ZK2.1 ERFAHRUNGEN DER SCHLÜSSELPERSONEN: Angabe einer Referenz pro Schlüsselperson (Teilprojektleiter, IT-Architekt, Business Analyst, Software-Entwickler, Testverantwortlicher), wenn möglich mit Kenntnissen in BSA und IPS Systemen eines in den letzten 5 Jahren erfolgreich abgeschlossenen Projekts oder eines seit mindestens 1 Jahr erfolgreich laufenden Betriebs einer Anwendung mit vergleichbarer Grösse und vergleichbaren Qualitätsanforderungen
5% ZK2.2 KOMPETENZEN DER SCHLÜSSELPERSONEN UND WEITEREN VORGESEHENEN PERSONEN IM PROJEKT UND BETRIEB: Vom Anbieter ist eine Liste auszufüllen mit Angabe aller Schlüsselpersonen und vorgesehenen Personen im Projekt und Betrieb unter Angabe der Rolle gemäss Pro. Die Liste enthält Angaben zu Aus- und Weiterbildung, zum Fachwissen, zur Erfahrung in der Rolle und zur Verfügbarkeit in % im Projekt und Betrieb: Das CV der Schlüsselpersonen Teilprojektleiter, IT-Architekt, Business Analyst, Software-Entwickler und Testverantwortlicher ist beizulegen.
10% ZK3.1 Auftragsanalyse: Verständnis der Aufgabe; Verständnis der Anforderungen; Ausgangslage; Beschaffungsgegenstand; Vorleistung Auftraggeber; Vorgehen im weiteren Verlauf der Konzeptphase; Vorgehen bei der Realisierung; Vorgehen durch Business Analyst bei der Zusammenarbeit mit Auftraggeber und Stakeholdern; Vorgehen bezüglich Integration der IT-Lösung in die Betreiberinfrastruktur; Auflistung möglicher Risiken und entsprechenden Massnahmen dazu.
5% ZK3.2 Lösungsbeschreibung: Beschreibung der angebotenen IT-Lösung, insbesondere: Kurzbeschreibung der Lösung; IT-Architektur (Gesamtsicht, z.B. als IT-Architekturskizze mit allen offerierten IT-Komponenten und IT-Schnittstellen); Wie und mit welchen Komponenten sollen die Geschäftsanforderungen in die IT-Lösung implementiert werden?; Entwicklungswerkzeug; Erweiterungsmöglichkeiten gemäss Anforderungen in der Systemarchitektur; Integration in den Service eIAM des Betreibers; Darstellen, wie die Usability derart gestaltet werden soll, dass Gesuchsteller ohne Schulung mit der Anwendung arbeiten können (Self-Help? Schulungsvideos? Intuitive Usability?).
20% ZK3.3 Erfüllungsgrad aller Anforderungen gemäss fachlichem Anforderungskatalog anhand prozentualem Anteil der Gewichtung.
5% ZK4.1 Präsentation: Gesamtbeurteilung des Angebotes der unter ZK 2-3 aufgeführten Punkte und Vorstellung der IT-Lösung. Die Präsentation ist durch die Schlüsselpersonen (TPL, BA, IT-Architekt.) in den Projektsprachen Deutsch oder Französisch zu halten. Das ASTRA behält sich vor, nur diejenigen Anbieter zur Präsentation einzuladen, welche gemäss Zwischenstand vor der Präsentation noch eine Chance auf den Zuschlag haben. Die Präsentation findet im Zeitraum vom 19.04.2021 bis 30.04.2021 in den Räumlichkeiten des ASTRA statt. (Falls wegen der Corona-Pandemie und den vom Bund oder der Geschäftsleitung ASTRA angeordneten Massnahmen eine Präsentation vor Ort nicht möglich ist, erfolgt diese per Videokonferenz). Die Präsentation dauert insgesamt maximal eine Stunde (Begrüssung 5‘, Präsentation 30‘, Fragen Vergabestelle 25‘). Die Einladungen erfolgen per E-Mail spätestens 5 Tage vor dem Präsentationstermin.
15% ZK4.2 Ermöglichung eines Zugriffs auf die Lösung: Der Anbieter stellt den Zugriff auf das von ihm angebotene Produkt für den Zeitraum von 2 Wochen vom 19.04.2021 bis 30.04.2021 zur Verfügung. Er zeigt anhand eines zur Verfügung gestellten Datenexports die Funktionalität des Produkts auf. Die Bewertung erfolgt aufgrund selektiv ausgewählter Kriterien des Anforderungskatalogs und mit der gleichen Punkte Skala gemäss fachlichem Anforderungskatalog und anhand dem prozentualem Anteil der Gewichtung.

Preisbewertung ZK 1 Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5). Angebote, deren Preis 100% oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet). Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt. Anforderungsbewertung ZK3.3 Die höchste mögliche Punktzahl beträgt 13’900 Punkte und erhält die maximale Note (5). 0 Punkte ergibt die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 1 Stelle nach dem Komma gerundet). Benotung der übrigen Zuschlagskriterien: Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5: 0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe 1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben 2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug 3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; Durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend 4 = Gute Erfüllung; Qualitativ gut 5 = Sehr gute Erfüllung; Qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung. Punkteberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).

Berücksichtigte Anbieter

ASE (Analysis Simulation Engineering) AG, Zürich
CHF 5,826,146 , Incl. TVA et frais supplémentaires

Weitere Informationen


Tender:
Ausschreibungsorgan: www.simap.ch
Ausschreibung vom: 11.12.2020
Titel:
Evaluationsdauer: 186 Tage

Datum des Zuschlags:

15.06.2021


Anzahl Angebote:

4


Rechtsmittelbelehrung:

Gegen diese Publikation (Verfügung) kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.


Additional Information:

None


Kontakt

Bundesamt für Strassen ASTRA
Pulverstrasse 13
3063 Ittigen
Telefon: +41584629411
Email:  
PM-BSA@astra.admin.ch


Verloren im IT-Dschungel? Niemand kennt den IT-Dienstleistungs-Markt der Schweiz fachlich besser als wir - die seriösen Anbieter wie auch schwindlige IT-Buden.

M. Bischof

Mehr zur Beratung


Archive

Mit über 100,000 Einträgen das umfassendste Verzeichnis der Schweiz


Freihändige Verfahren: wann, wo, wie oft?

Eine Auswertung unseres Archivs zeigt, dass freihändige Verfahren meist mit technische Besonderheiten und Leistungen zur Ergänzung oder Erweiterung bereits erbrachter Leistungen begründet werden. Andere Fakten und einen kurzen gesetzlichen Überblick ...

mehr...